Wissenschaftsjahr 2022 Online-Konsultation
Zurück zur letzten Ansicht

3.5: Wie können wir die Natur und ihre Vielfalt besser verstehen und schützen?

12.06.2022 12:52 3. Umwelt | Klima | Erde | Universum Autor*innen und Mitwirkende

Wie kann das Gleichgewicht des Ökosystems Erde gerettet werden? Welche Arten sind für das Ökosystem notwendig? Wie kann man diese schützen? Ist Gentechnik ein möglicher Ausweg? Können so ausgestorbene Arten wiederbelebt werden? Und was bedeutet eine solche Technologie in ethischer Hinsicht?

Das Leben auf der Erde entwickelte sich die letzten 3.8 Milliarden Jahre bis heute zu einer unglaublichen Artenvielfalt bei Mikroorganismen, Pilzen, Tieren und Pflanzen. Die Vielfalt an Fähigkeiten, die diese Lebewesen ausbildeten ist faszinierend. Das System Erde bildet ein dynamisches Netzwerk zwischen den Arten und deren Umwelt, sowie den verschiedenen Lebensräumen und Ökosystemen. Die Interaktion von Arten untereinander ist entscheidend und der Verlust von Schlüsselarten kann bestehende Ökosysteme aus dem Gleichgewicht bringen. Lebensraumverluste, Artensterben und die Veränderungen von komplexen Lebensräumen (z.B. durch invasive Arten) stören die feine Balance dieser Netzwerke. Das stellt uns vor Herausforderungen. Ursachen müssen erkannt und die Auswirkung auf das Gesamtökosystem Erde verstanden werden.


Für die Zukunft ergeben sich deswegen zwei große Fragenbereiche:

1. Können uns Natur und Umwelt zu neuer Forschung inspirieren? Können wir die unterschiedlichen Fähigkeiten und Eigenschaften der Arten nutzen, um wichtige Fragen unseres eigenen Lebens zu beantworten? Und können wir neue Anwendungen daraus ableiten (z.B. Unterschiede in der Lebensdauer und Regeneration von Gewebe zum besseren Verständnis unseres eigenen Alterns und eventuellen medizinischen Anwendungen nutzen)? 

2. Wie können wir ein funktionierendes Ökosystem Erde erhalten? Welche Artenvielfalt ist essenziell für ein funktionierendes Ökosystem? Wie können wir dem Verlust von Arten, die unverzichtbar für einen Lebensraum sind, entgegenwirken? Welche Auswirkungen hat der Verlust von Arten und ganzer Ökosysteme auf das Gesamtökosystem Erde? Und wie können wir bestehenden Ökosystemen den Schutz geben, den sie brauchen? Dafür benötigen wir einen interdisziplinären Ansatz, welcher die Betrachtung im Großen, aber auch im Kleinen ermöglicht und die Entwicklung gentechnologischer Werkzeuge als mögliche Gegenmaßnahmen einschließt. Die genetische Rekonstruktion ausgestorbener Arten stellt einen möglichen Lösungsansatz dar, ist aber auch eine Herausforderung auf biotechnologischer und ethischer Ebene.

Dies benötigt lokale und globale Betrachtung von Ökosystemen und Lebensräumen und ein gemeinsames Handeln von Politik, Gesellschaft und Wissenschaft.

  • Wieso ist Biodiversität wichtig für uns Menschen? 12505
  • Entwickeln sich heutige Menschen auch evolutionär weiter und falls ja, wohin? 30967
  • Welchen Zweck haben Viren im Verlauf der Evolution? 13910
  • Können wir ausgestorbene Tier- und Pflanzenarten wiederbeleben? Und welche Auswirkungen würde das haben? 13936
  • wie unterscheiden sich Tier- und Pflanzenzelle bei dem Alterungsprozess? 14727
  • Was macht uns menschlich? 20204
  • Wann wird es möglich sein, eine Person in den Winterschlaf zu versetzen? 32014
  • Wieso sind Bienen vom aussterben bedroht 18551

Autor*innen:

Thekla von Bismarck

Mitwirkende:

Prof. Dr. Antje Boetius   
Prof. Johannes Vogel
Kristine August
Thomas Autzen Rahn
Doris Heleine
Andreas Käsmayr
Lucas Sostaric
Dr. Thomas Bartoschek
Dr. Eva Hackmann
Simone Krause
Dr. Nadine Mengis
Prof. Dr. Wolfgang Nellen
Prof. Dr. Lena Noack
Dr. Étienne Serbe
Prof. Dr. Stephan Sommer
Dr. Sabine Thater
Prof. Dr. Daniela Thrän
Dr. Matthias Wietz


Kommentare

ist eine inhaltliche Ergänzung

Neue Forschung und Perspektive

19.06.2022 14:43 Workshop_im_Rahmen_der_Online-Konsultation ist eine inhaltliche Ergänzung

Die Bedeutung, Komplexheit und Dynamik, Interaktion und feine Abgestimmtheit des Ökosystems wird deutlich.

Aber wie kann neue Forschung voneinander gegenseitig profitieren und voneinander lernen?

Was ist die Perspektive? Was ist mit Erhalt oder sogar Wiederbelebung ? Wie ist das mit der Gentechnologie und welche ethischen Fragen ergeben sich daraus?

0 1 Unterstützung 0 Ablehnungen

ist eine Frage

Wie schaffen wir wieder Verständnis für die Natur?

28.06.2022 18:33 vivienne.vnt ist eine Frage

Ergänzend ist eine praktische Frage wichtig:

Wie können Menschen in Zeiten der voranschreitenden Digitalisierung, Industrialisierung und Urbanisierung wieder mehr über Natur lernen? Welche Formen von Partizipation und Wissensgewinn sind interessant für breite Massen?

 

0 1 Unterstützung 0 Ablehnungen

ist ein Umformulierungsvorschlag

Ökosysteme sind dynamisch

06.07.2022 18:47 Ute ist ein Umformulierungsvorschlag

Der zweite Fragenbereich "Wie können wir funktionierende Ökosysteme erhalten?" ist sehr relevant, aber die Lösungsansätze würde ich weniger mechanistisch formulieren! Ökosysteme sind dynamisch und lassen sich nicht wie ein Räderwerk steuern. Viel Potential hat der Ansatz von Nationalparken die den ungestörten Ablauf von Naturvorgängen zu ermöglichen. Ich würde vorschlagen diesen Absatz entsprechend zu ergänzen.

Außerdem frage ich mich welche Arten "unverzichtbar für einen Lebensraum" sind. Nur wenige Schlüsselarten? Arten, die für den Menschen wichtig sind? Diese Sichtweise finde ich zu anthropozentrisch. Außerdem weiß man vielleicht gar nicht, -welche Art wozu noch wichtig ist oder künftig sein wird! Daher bitte weg von einem zu mechanistischen Weltbild.

0 0 Unterstützungen 0 Ablehnungen