Wissenschaftsjahr 2022 Online-Konsultation
Zurück zur letzten Ansicht

5.11: Wie lassen sich Denken, Verhalten und Erleben über Gehirnfunktionen erklären und beeinflussen?

12.06.2022 14:04 5. Gesundes Leben | Medizin | Pflege Autor*innen und Mitwirkende

Wie funktioniert unser Gehirn? Was passiert im Gehirn beim Empfinden von Liebe, Hass und Neid? Welche hirnorganischen Unterschiede haben Menschen? Wo im Gehirn sind die verschiedenen Charaktereigenschaften zu verorten und kann man diese beeinflussen?

Zentraler Ausgangspunkt dieses Clusters ist das Gehirn als Grundlage für menschliches Verhalten und Erleben. Als Fundament kann dabei die Frage nach der genauen Funktionsweise desselben gesehen werden, also inwiefern aus z.B. elektrischen Signalen Bilder, Wörter und – abstrakter gefasst – Gedanken werden? Ist es möglich diese sichtbar zu machen? Auf einer Zwischenebene schließt sich die Betrachtung an, wie diese Gedanken dann in das Bewusstsein gelangen und ob wirklich alle Wahrnehmung und Empfindung im Gehirn zu verorten ist. 
Ein weiterer Baustein ist die Frage nach kognitiven Prozessen – im Besonderen erfährt hier das Erinnern und das Vergessen eine große Aufmerksamkeit. 
Auch das psychische Erleben stellt einen zentralen Punkt dieses Clusters dar. Hier wurde in mannigfaltiger Ausprägung die Frage nach neurobiologischen Grundlagen verschiedenster Empfindungen, wie Liebe oder Neid, gestellt. Passend dazu wurde auf die Unterschiede in Verhalten und Erleben zwischen den Menschen eingegangen (Welche verschiedenen Begabungen oder auch Charaktereigenschaften gibt es? Und wie lassen sich diese neurowissenschaftlich abbilden?).
Zudem ist festzuhalten, dass vielfach die Frage nach der Beeinflussbarkeit von Kognition und Psyche gestellt wurde. Zum einen hinsichtlich eher unbewusster bzw. ungewollter Veränderungen beispielweise durch Süchte oder durch die Auswirkungen der Pandemie, aber auch durch die Nutzung von Medien, wie Handy oder Navigationssystemen. Zum anderen aber auch hinsichtlich gezielter Beeinflussung, wie z.B. bestimmte Ernährungsformen oder spezielle Trainingsverfahren nach Erkrankungen.


Die zu diesem Themenbereich gestellten Fragen sind zumeist bereits Bestandteil bestehender Forschung. Es bedarf aber offensichtlich einer Intensivierung. Zentrale Forschungsrichtungen sind dabei: 1.) Die Grundlagenforschung zur generellen biochemischen Funktionsweise des Gehirns; 2.) die Erforschung von neurobiologischen Grundlagen von Kognition und Psyche und 3.) Die Untersuchung der Veränderbarkeit von Kognition und Psyche. Als elementar zeigt sich zudem bei der Durchsicht der Fragen, dass es dringend einer effizienteren Kommunikation bereits bestehender Forschungsergebnisse an die Gesellschaft bedarf. Dieses Selbstverständnis sollte daher Bestandteil aller drei genannten Forschungsrichtungen sein.

  • Welche Möglichkeiten gibt es, die kognitiven Fähigkeiten von Menschen mit Schädel-Hirn-Trauma zu verbessern? 14410
  • Sind Erinnerungen nur eine Frage der Zeit bis man sie vergisst oder ist es nachweisbar, dass sie tief im Inneren immer sein werden obwohl man glaubt , dass man sie vergessen hat? 14528
  • wie verändert sich unser Gehirn beim Süchtig werden? Ist es reversibel? 14522
  • Wie entsteht im Gehirn Kreativität und wieso haben sie einige Menschen und andere nicht 24889
  • Welche biologisch-genetischen Elemente formen den Charakter? 22592
  • Wie könnte man nächtliche Träume sichtbar machen? 13372
  • Ist das Bewusstsein in der Struktur des Gehirns inbegriffen oder ist es etwas anderes 25644
  • Warum weiß unser Gehirn, das wir was vergessen haben, aber nicht was wir vergessen haben? 16600
  • Wie wirkt sich eine gesunde Ernährung auf das Gehirn aus? 14076
  • Welchen Einfluss hat das veränderte Medienverhalten auf den Menschen (Lernverhalten, Gehirn etc.)? 17523

Autor*innen:

Dr. Tineke Steiger

Mitwirkende:

Jens Donner
Claudia Hohmann
Andrea Matzke
Jutta Reichenbach
Oliver Rost


Kommentare

ist eine Frage

Ernährung - Mikrobiom des Darms - Veränderbarkeit Psyche

16.06.2022 14:31 Steckekova ist eine Frage

Wie verändert Ernährung das Mikrobiom unseres Darms?

Beeinflusst diese Änderung des Mikrobioms unseres Darms anschließend unsere Psyche?

Falls ja, wie wird unsere Psyche von dieser Änderung des Mikrobioms unseres Darms beeinflusst?

0 0 Unterstützungen 0 Ablehnungen

ist eine inhaltliche Ergänzung

Erinnerungen ab 5. Schwangerschaftsmonat lebenslang erinnerbar

27.06.2022 15:21 Kinseher.R-KEH ist eine inhaltliche Ergänzung

Im Rahmen der sogenannten `Nahtod-Erfahrung´ kann man bewusst erleben, wie das Gehirn einen einzelnen Reiz systematisch und strukturiert verarbeitet. Dabei sind Erlebnisse ab dem 5. Schwangerschaftsmonat LEBENSLANG bewusst erinnerbar - und zwar genau in der gleichen Reihenfolge, wie sich die physikalischen Sinne eim Fötus entwickeln: Tastsinn > Hören > Sehsinn > Geburt(indirekt über Lichtwechsel von matt zu leuchtend hell) > ...

Dies bedeutet, dass die dafür notwendigen neuronalen Strukturen ebenfalls LEBENSLANG unverändert vorhanden sein müssen. (Bisher gilt die Lehrmeinung, dass Erlebnisse aus der frühen Kindheit dm bewussten Erinnern nicht zugänglich sind: infantile Amnesie)

Die Frage dazu ist: Warum werden ´Nahtod-Erfahrungen´ nicht systematisch von der Gedächtnisforschung analysiert?

 

0 0 Unterstützungen 0 Ablehnungen

ist eine inhaltliche Ergänzung

Brauchen wir überhaupt ein ´Bewusstsein´? / Sinn von ´Körper-Geist-Problem?

27.06.2022 16:04 Kinseher.R-KEH ist eine inhaltliche Ergänzung

Experimente zeigen, dass beim Erleben/Lernen bestimmte neuronale Strukturen aktiv sind.

Beim Erleben/Erinnern sind die gleichen neuronalen Strukturen wieder aktiv.

Frage A) D.h. Weil beim Lernen/Erinnern bestimmte neuronale Strukturen aktiv sind - stellt sich die Frage: Brauchen wir dann überhaupt noch ein zusätzliches Extra-Bewusstsein - wenn ein ERLEBEN vollkommen ausreicht?

Frage B) Wenn wir kein ´Bewusstsein´ haben/brauchen - dann sind doch Diskussionen zum ´Körper-Geist-/Leib-Seele-Problem´ sinnlos - oder nicht?

(Da damit dem Körper/Leib etwas zugeordnet gibt, was es nicht wirklich gibt)

 

 

0 0 Unterstützungen 0 Ablehnungen